Creative_Minds_Tipps

Creative Minds: Tipps für erfolgreiche Workshops und Business Meetings

Planen Sie regelmäßige Workshops oder Business Meetings und fragen sich, wie Sie diese so gestalten können, dass alle Beteiligten höchst motiviert sind? Damit Ihre Termine ergebnisorientiert verlaufen, kommt es auf vier Faktoren an: die richtige Umgebung, moderne Technik, ein stimmiges Konzept und leckere Verpflegung. Kleine Räume blockieren die Kreativität, der Overhead-Projektor ist museumsreif. Wenn alle durcheinanderreden und der Ton mit steigendem Hunger immer schärfer wird, ist das Chaos perfekt. Folgende Tipps bei der Workshop- und Meeting Planung lassen die Ideen sprießen.

Jede Menge Raum für Ideen

Workshops oder lange Business Meetings zu wichtigen Themen, bei denen Sie Kunden, externe Partner oder die Geschäftsführung beeindrucken wollen, brauchen Platz, Licht und gute Luft. Ganz zu schweigen von bequemen Stühlen. Wenn Ihre eigenen Räumlichkeiten zu klein oder aufgrund der Lautstärke nicht geeignet sind, haben Sie die Möglichkeit, externe Räume für einige Stunden oder Tage anzumieten. Für die kreative Arbeit ist es nämlich auch hilfreich, die Teilnehmer aus ihrem üblichen Umfeld heraus zu holen. Wie wäre es dafür mit einem modern eingerichteten Apartment oder einem schicken Loft mit gemütlicher Sitzecke? Bei Spacebase finden Sie verschiedene Räumlichkeiten für Business Meetings und Workshops in Ihrer Stadt.

Hilfsmittel für Business Meetings und Workshops

Niemand arbeitet heutzutage noch gerne mit einem Overheadprojektor, noch möchte sich eine große Gruppe vor einen kleinen Laptopscreen drängen. Sorgen Sie bei Präsentationen für einen großen Bildschirm oder Beamer. Sie können die entsprechende Technik übrigens auch ausleihen. Bei kongresstechnik.at finden Sie eine sehr große Auswahl an Präsentationstechnik und sogar Rednerpulte oder Dolmetscherkabinen lassen sich mieten.

Denken Sie auch an Papier und Stifte. Denn gerade wenn Sie an neuen Ideen arbeiten und Kreativität gefragt ist, haben sich Papiertischdecken, Whiteboards, Flipcharts und Post-Its bewährt. Auf diesen können Ideen festgehalten werden und frei fließen. Ganz ohne flimmernde Bildschirme und leuchtende Tablets, die aus kreativen Gedanken genormte Zeichen in Arial 12 machen.

Smarte Workshop Techniken 

Wirklich gute Ergebnisse entstehen nur in einer lockeren Atmosphäre. Deshalb sollten Sie mit einem Eisbrecher oder einer Fragerunde beziehungsweise Kennenlern-Spiel starten. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass ein witziges Eröffnungsspiel die Motivation des Teams stärkt und besonders in neu zusammengestellten Gruppen für mehr Gemeinschaft sorgt. Wir haben beispielsweise das letzte Quartals-Kick-off damit gestartet, dass jeder sagen sollte, welchem Lebensmittel er am nächsten kommt. Spoiler: Es gab viele Lacher!

 

Gruppenbild LC Business Meetings LEMONCATs Quartals Kick-off

 

Da ein Workshop oder Business Meeting in erster Linie dem Austausch von Wissen dient, sind Aktivierungsstechniken von Vorteil. Einen guten Überblick finden Sie zum Beispiel bei Initio Organisationsberatung. Doch auch folgende grundlegende Workshop-Techniken funktionieren sehr gut:

Open-Space-Technik: Bei dieser Technik arbeiten die Teilnehmer in kleinen Teams an verschiedenen Stationen. So ergibt sich ein umfassender interdisziplinärer Austausch, bei dem jeder Teilnehmer sein Input geben kann und keine Thematik vergessen wird. Die Ergebnisse können am Ende in großer Runde vorgestellt werden.

 

Teamwork Business Meetings LEMONCATs beim Teamwork

 

Brainstorming: Eine gängige aber durchaus sinnvolle Methode, die zum Ziel hat, viele neue Ideen und Gedanken zu einer Thematik zu sammeln. Auch wir nutzen in unseren Kick-offs diese Methodik, um neue Ideen der Teams zu sammeln. Voraussetzung für viele gute Ideen ist allerdings, dass alle Vorschläge neutral aufgenommen und nicht bewertet werden. Denn wie sagt es sich so schön: Ein freier Geist kennt keine Vorurteile.

Plenum: Die klassische Gruppendiskussion ist auch bei sehr großer Teilnehmerzahl machbar. Damit nicht alle Teilnehmer durcheinanderreden, sollten Sie aus einer Arbeitsgruppe einen oder mehrere Sprecher bestimmen, die später ausgewechselt werden können. Ein Moderator leitet die Diskussion. Um das Publikum mit einzubeziehen, kann einigen Teilnehmern auch zeitweise das Wort erteilt werden.

Brainfood für Ihr Business Meeting oder den Workshop

Hungrige Menschen sind reizbar und unproduktiv, andererseits darf das leckere Sandwich dem Sprecher auch nicht die Show stehlen. Für produktive Business Meetings sind leckere und gesunde Snacks mindestens genauso wichtig, wie Zeit für eine Mittagspause mit passender Stärkung.

Beim klassischen Meeting am Konferenztisch, können Sie Ihre Teilnehmer mit den richtigen Snacks motivieren und sogar Geschäftspartner beeindrucken. Eine Auswahl an alkoholfreien Getränken, wie Wasser, Säfte, Tee und Kaffee sollte auch immer zur Verfügung stehen.

Pro Tipp:

Bei größeren Runden und genügend Platz können Sie Ihre Teilnehmer mit einem mobilen Kaffeewagen samt freundlichem Barista verwöhnen. Das sorgt für Abwechslung und für richtig guten, frisch gebrühten Kaffee!

Damit die Zeit bis zum Mittagessen nicht zu lang wird, bieten Sie am besten leckeres Fingerfood an, das sich gut zwischendurch essen lässt. Perfekt sind sowohl süße als auch herzhafte Häppchen in mundgerechter Größe, wie zum Beispiel:

 

Business Meetings Fingerfood Inspiration (In aller Munde)

 

  • Süße Mini-Gugelhupf
  • Frische Obstspieße
  • Mini-Quiche
  • Olivenbrot Crostini
  • Garnele im Tempura Teig
  • Lammbällchen auf Minzjoghurt

Ob vegetarisch, vegan, koscher oder halal – Sie können das Fingerfood bei unseren Caterern an alle Ernährungsweise anpassen lassen. Wussten Sie, dass Sie Ihr Catering auch mit Ihrem Firmenlogo versehen können? Kreatives Branded Catering hinterlässt bei Geschäftspartnern bestimmt einen guten Eindruck.

Das Mittagsessen dient als wohlverdiente Pause. Schnitzel und Pommes sind zwar äußerst beliebt, liegen aber schwer im Magen, vor allem, wenn am Nachmittag wieder volle Konzentration gefragt ist. Damit Ihr Team mit genug frischer Energie in den Nachmittag startet, wählen Sie am besten leichte, aber sättigende Speisen. Ein kleiner Salat als Vorspeise sorgt für den Vitaminschub. Als Hauptgericht empfehlen sich bekömmliche Fleischgerichte mit Hühnchen, vegetarische Reispfannen oder Kartoffelgerichte. Wenn Sie die Ernährungsgewohnheiten Ihrer Geschäftspartner nicht kennen, können Sie mit Panini-Broten, belegten Bagels und Baguettes garantiert nichts falsch machen. Die Brote lassen sich auch fantastisch anrichten – denn schließlich isst das Auge mit.

Sehr persönlich und individuell ist auch ein Family Style Buffet, bei dem alle einer Tafel sitzen und gemeinsam essen. Diese Form des Caterings eignet sich sehr gut für kleinere bis mittlere Gruppen und erzeugt eine familiäre Atmosphäre. Der große Vorteil: Ein Family Style Buffet fokussiert den sozialen Austauch und kann so für eine übergreifende Kommunikation sorgen.

 

Family Style Buffet LC Business Meetings Das LEMONCAT Team isst gemeinsam

 

Der Erfolg Ihres Workshops und Business Meetings hängt von vielen Details ab. Wir von LEMONCAT können zwar nicht den Ausgang Ihres Workshops oder Business Meetings steuern, aber zumindest dafür sorgen, dass es lecker wird!

Weitere Anlässe für leckeres Business Catering finden Sie hier. 

CATERING UNVERBINDLICH ANFRAGEN

Zu finden unter Office Tipps, Stories

Posted by:katjaeichler