karneval-im-büro

Karneval im Büro - 7 Tipps für die perfekte Feier

Die fünfte Jahreszeit, der Karneval, wird nicht nur in Nordrhein-Westfalen, vom 08.02.18 bis zum 13.02.18 ausgiebig gefeiert. Und auch wenn die Karnevalszeit gesetzlich nicht als Feiertag gilt, entscheiden sich viele Arbeitgeber in diesen Tagen dazu, ausgiebig mit Ihren Kollegen und Angestellten zu feiern. Karneval bietet somit die perfekte Gelegenheit für ein Teambuilding-Event der Extraklasse!

Mit folgenden 7 Tipps  wird Ihre kleine Karnevalsfeier der Hit im Büro:

1. Das Essen

Wie bei jeder Feier, steht und fällt die Stimmung mit der richtigen Verpflegung. Für den Karneval sollten der Tradition nach karnevalstypische Speisen und Getränke bereitgestellt werden. Von belegten Schnittchen mit rheinländischen Spezialitäten, wie Blut-, Zwiebel- und Leberwurst über Mini-Frikadellen und Mettigel bis hin zu mit Marmelade oder Eierlikör gefüllten Berlinern. Schauen Sie sich in unserem Shop um oder fragen Sie ein individuelles Karnevals-Catering an.

2. Die Getränke

Auch wenn Alkohol im normalen Büro-Alltag ein absolutes No-Go ist, machen viele Unternehmen bei Teamevents, insbesondere in der Karnevalszeit, eine Ausnahme von dieser Regel: Typische Getränke für die Narren sind die sogenannten Klopfer wie der beliebte Apfel-Berentzen. Gern gesehen bei den Kollegen ist auch ein Fass Bier.

3. Etwas Dekoration

Über zu viel an Luftballons, Konfetti, Luftschlangen und Girlanden hat sich noch niemand beschwert. Deshalb gilt: Bei der Dekoration darf es gerne mehr sein! Auch was die Musik angeht, sollte auf die Klassiker der Karnevalshits zurückgegriffen werden, damit ordentlich geschunkelt werden kann. Lassen Sie sich von unserer Spotify Playlist inspirieren.

Spotify Playlist Schunkeln mit LEMONCAT

 

4. Verkleiden muss sein

Kostüme lockern die Stimmung auf! Wählen Sie ein Motto aus! Oder soll jeder Einzelne kreativ werden? Als Anreiz zum Verkleiden (Karneval-Banausen gibt es bekanntlich immer) kann auch ein Preis für das beste Kostüm ausgeschrieben werden.

5. Spaßige Highlights

Jede gute Party braucht ein paar Highlights! Wenn sowieso schon alle verkleidet sind, bietet sich eine Fotowand mit passendem Karnevals-Hintergrund und Kamera perfekt an, um lustige Momente festzuhalten, die den Mitarbeitern später in positiver Erinnerung bleiben.

6. Lustige Accessoires

Für all diejenigen, die das Verkleiden trotzdem nicht so ganz ernst genommen haben, können Sie zur Nachbearbeitung etwas Karnevalsschminke und auswaschbares Farbspray für die Haare bereit halten. Auch witzig: Ersatz-Krawatten, die beim traditionellen Weiberfastnachts-Brauch abgeschnitten werden können. Als Entschädigung erhalten sie anschließend ein Bützchen.

7. Expertentipps

Für die, die Karneval so richtig feiern möchten empfiehlt sich außerdem, das Fest pünktlich um 11:11 Uhr zu starten, die Polonaise zu tanzen, den Tusch, “Alaaaf” oder “Helauuu” zu gröhlen und die Texte der größten Karnevalshits mitsingen zu können! Neben Polonaise Blankenese zählt der Eiermann, Viva Colonia und an der Nordseeküste zu den ganz großen Klassikern. Wir wünschen viel Spaß bei Ihrer Karnevalssause!

DAS MINI-KARNEVALS-GLOSSAR

Sie haben beim Lesen nur die Hälfte verstanden? Kein Problem, in unserem Karnevals-Glossar finden Sie ein paar Erklärungen:

KARNEVAL

Bezeichnet die Bräuche, mit denen die Zeit vor der sechswöchigen Fastenzeit ausgelassen gefeiert wird. Die Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch und dient im Christentum zur Vorbereitung auf das Osterfest.

METTIGEL

Klassischer Bestandteil von kalten Platten bzw. kalten Buffets. Sie besteht aus Mett mit entsprechender Garnierung, beispielsweise Salzstangen oder Zwiebelringen für die Stacheln und Oliven und Tomaten für Augen und Nase.

KLOPFER

Die Party Klopfer sind Schnäpse in kleinen Fläschchen, meist in 25er Packungen zu erwerben. Bevor sie getrunken werden, werden sie falsch herum auf den Tisch geklopft, anschließend platziert man sich den Deckel auf die Nasenspitze.

NARREN / JECKEN

So werden alle aktiven Karnevals-Teilnehmer genannt.

SCHUNKELN

Ist die Bezeichnung für eine rhythmische Bewegung im Takt eines dazu gesungenen Liedes - meist im ¾ Takt. Dabei haken sich die Teilnehmer mit den Armen unter und bewegen sich auf der Stelle seitwärts hin und her.

BÜTZCHEN

Bezeichnet einen kleinen, mit geschlossenen Lippen, verabreichten Kuss. Die rheinische Beschreibung für ein Küsschen.

ALAAF / HELAU

Mit dem Narrenruf begrüßen sich die aktiven Narren und Jecken beim Karneval. Der Schlachtruf ist je nach Region unterschiedlich.
Eine im Rheinland verbreitete Legende besagt, dass die Karnevalsrufe Alaaf und Helau im Mittelalter aus einem Konflikt von Bewohnern der Region entstanden sind. Heute wird Alaaf in der Region um Köln-Bonn benutzt und Helau in Düsseldorf und im Rhein-Kreis Neuss.

 

CATERING UNVERBINDLICH ANFRAGEN

Zu finden unter Saisonales, Stories

Posted by:katjaeichler